Blog Sales.Rocks

role of digital marketing manager

Warum ist digitales Marketing für ein B2B-Unternehmen wichtig?

Social Media ist zu einem natürlichen Bestandteil des täglichen Lebens der Menschen geworden. Auch Verbraucher verlassen sich heute auf Social Media, um eine Kaufentscheidung zu treffen. Dies macht die Rolle eines Digital Marketing Managers zu einem Schlüsselfaktor in jedem modernen Unternehmen.

Sales.Rocks‘ Social Media Guru ist Ema. Sie arbeitet seit etwa 10 Monaten im Bereich Sales.Rocks und investiert viel Zeit und Energie, um diese Marke auf dem Markt sichtbar zu machen.

Als Digital Marketing Manager ist Ema’s Aufgabe, die Markenbekanntheit und die Lead-Generierung über alle digitalen Kanäle, die dem Unternehmen zur Verfügung stehen, zu steigern. Zu diesen Kanälen gehören Social Media, die Website und der Blog des Unternehmens, Suchmaschinenrankings usw.

In diesem Artikel zeigt sie, wie die Macht der sozialen Medien unserem Unternehmen zugute kommt und wie wir qualitativ hochwertige Leads über unsere Website und digitale Kanäle gewinnen und konvertieren.

Können Sie als Digital Marketing Manager erklären, warum Digital Marketing unerlässlich ist, wenn ein Unternehmen langfristig erfolgreich sein will?

Es ist klar, dass in der heutigen digitalen Welt der erste Platz, an dem der durchschnittliche Verbraucher nach dem sucht, was er braucht, online ist. Wenn sie nach einem Produkt oder einer Dienstleistung suchen, werden sie am ehesten bei Google danach suchen. Wenn Sie also keine Online-Präsenz haben, werden Sie nicht teilnehmen. So einfach ist das!

Digitales Marketing ist der Ansatz, sich für die Zielgruppe, die Sie zu erreichen versuchen, sichtbar zu machen, um Ihre Produkte/Dienstleistungen anzubieten. Durch die Erstellung einer Webpräsenz ist Ihr Unternehmen auch dann offen, wenn es geschlossen ist. Prima!

Daher ist es wahrscheinlicher, potenzielle Kunden online zu finden, als sie vor Ort zu gewinnen. Mit digitalem Marketing können Sie ein breites Publikum auf eine kostengünstige und messbare Weise erreichen.

Mit der Kraft des digitalen Marketings lernen Sie Ihr Publikum auf globaler Ebene kennen, erfahren genau, wonach es sucht, und konzentrieren sich darauf, Ihr Produkt/Dienstleistung perfekt auf seine Bedürfnisse abzustimmen, bevor Sie überhaupt anfangen, mit ihm zu interagieren.

Damit Ihr Unternehmen jedoch erfolgreich ist, müssen Sie darauf achten, was Ihre Wettbewerber tun und daraus lernen, um eine Vorstellung davon zu bekommen, was funktioniert und was nicht.

Warum ist SEO im digitalen Marketing wichtig?

Digital Marketing ermöglicht es Ihnen, die genaue Anzahl der Personen zu sehen, die Ihre Website in Echtzeit mit Hilfe der Digitalanalysesoftware besucht haben. Darüber hinaus können Sie auch sehen, wie viele Seiten sie besucht haben und woher sie kamen, was Ihnen einen sehr detaillierten Einblick in ihre gesamten Aktivitäten gibt.

Diese Analyseintelligenz ermöglicht es Ihnen, die zu fokussierenden Marketingkanäle zu priorisieren, basierend auf der Anzahl der Personen, die von dort zu Ihrer Website fahren. Sie können nicht nur messen, wie viele Personen sich mit Ihren Inhalten beschäftigen, sondern Sie generieren auch qualifizierte Leads, wenn Personen Ihren Lead-Magneten herunterladen.

Eine gute Suchmaschinenoptimierung erleichtert den Nutzern die Navigation durch Ihre Website und den Suchmaschinen das Crawlen. Es geht darum, Ihren Kunden zu helfen, Ihr Geschäft und viele andere Dinge herauszufinden.

Es handelt sich um eine Technik zur Erhöhung der Sichtbarkeit und des Benutzeraufkommens, die sich auf alle Maßnahmen bezieht, die direkt auf der Website ergriffen werden, um ihre Position in Suchrankings zu verbessern. SEO gibt Ihnen die Möglichkeit, die Ergebnisse zu verfolgen und zu sehen, wie es Ihren digitalen Marketingaktivitäten geht und wo Sie bei Bedarf Anpassungen vornehmen können.

Welche verschiedenen Arten von Digital Marketing Tools verwenden Sie in Ihrer täglichen Arbeit?

Wenn es um digitales Marketing geht, gibt es mehrere unverzichtbare Tools, auf die sich digitale Vermarkter verlassen, um ihre Arbeit zu erledigen. Von der Verwaltung von Social Media Plattformen wie Facebook, LinkedIn, Twitter bis hin zur Nutzung von Digital Analytics Tools wie Google Analytics und SEO Tools wie MOZ und Ahrefs.

Diese leistungsstarken Tools ermöglichen es Vermarktern, die Leistung ihrer Kampagnen und die technische Leistung ihrer Website zu erstellen, zu testen und zu messen, um eine bessere Kampagnenwirkung zu gewährleisten.

Social Media Plattformen ermöglichen es Vermarktern, mit ihrem Publikum in Kontakt zu treten und Popularität für ihre Marke zu generieren. Diese gehen Hand in Hand mit den digitalen Analysetools, einschließlich allem, was von Google Analytics zur Verfolgung von Web-Traffic-Statistiken bis hin zu Social Media Analysetools wie Facebook Insights und Twitter Analytics reicht, die Metriken zum Thema Engagement liefern und bei der Kampagnenoptimierung helfen.

Inwiefern ist Online-Marketing besser als Offline-Marketing?

Online-Marketing bietet ein höheres Maß an Engagement und Interaktion mit der relevanten Zielgruppe. Diese Verbindung gibt die Möglichkeit, Entscheidungen zu beeinflussen, ohne die lästigen traditionellen Werbetechniken.

Das Angebot erscheint vor den richtigen Interessenten zur richtigen Zeit und ermöglicht eine direkte Interaktion mit potenziellen Kunden, die im traditionellen Marketing nicht möglich ist.